Jasper

 

Die Identitätsebene ~ Sprachcode der Intuition ~ 

~ Über die Aura und das vermeintliche Ego ~

Eigentlich bin ich ein alter Hase aus atlantischen Zeiten, aber in der heutigen Zeit suche ich meistens nicht mehr nach der Wahrheit, sondern was in der Praxis funktioniert bzw. eben nicht so gut. Früher war ich überzeugt man müsse sein Ego loswerden um glücklich zu sein und habe dazu viele Beiträge geschrieben. Im jetzigen goldenen Zeitalter hat sich die Schwingung so erhöht, daß viele Heiler schnell gemerkt haben, man kann in viel kürzerer Zeit etwas verändern. Man hat gemerkt das Ego gibt es in der überlieferten Weise überhaupt nicht, es kämpft nicht gegen uns, da ist Niemand. Die Ego-Phänomene darf man also nur nicht personifizieren. Es ist einfach Energie... nur was für Eine und wo? Dazu möchte ich vorab etwas zur Aura sagen und wie man darin verschiedene Themen/Muster transformiert. Unsere Aura besteht aus verschiedenen Schichten. Dem Ätherkörper wo sich die Meridiane befinden. Dem Emotionalkörper wo sich die Chakren befinden und dem Mentalkörper. Im Mentalkörper sind die sog. Glaubensätze als kleine Energiewolken abgespeichert die man transformieren kann bzw. auflösen. Wenn jemand dazu bereit ist bzw. er muß es wollen auch Überzeugungen, durch begründete Zweifel die man ihm aufzeigt. Im Emotionalkörper gibt es keine mentalen Muster sondern hier sind die sog. Konditionierungen abgespeichert. Auch diese Muster kann man verändern. Wo befindet sich aber das Ego und was ist es. Es befindet sich in einer ganz anderen Ebene unserer Aura die man nicht sehen kann, nur fühlen bzw. über die Intuition wahrnehmen... und zwar die Identifikation. Die Identitätsebene besteht aus reiner Energie. Dieser Identitätskörper hat keinen eigen Willen, es sind einfach nur Muster die verändert werden können. Hier ist kein Ego, das um sein Überleben kämpft. Auf dieser Ebene des Identitätskörpers regiert die Identifikation. Nur kann man hier diese Muster nicht über das Denken oder Fühlen verändern, wie es auf den anderen beiden Ebenen möglich ist. Man kann Identitätsmuster ausschließlich durch Identifikation verändern und kein Jemand (Ego) wird sich gegen eine Veränderung wehren. Der Identitätskörper ist also genau wie der Mental- und der Emotionalkörper lediglich ein Musterspeicher. Hier werden einfach nur Daten gespeichert wie auf einer Festplatte die dann als elementare Prozesse in unserem Denken, Fühlen und Identifizieren ablaufen. Übrigens stehen diese Identitätsmuster in Zusammenhang mit den Frontlappen unseres Gehirns - den Sitz unserer Persönlichkeit. Die Veränderung der Identitätsenergien bewirkt so in relativ kurzer Zeit wunschgemäß eine Veränderung unserer Persönlichkeit. Abschließend möchte ich aber dazu noch sagen, daß manche Veränderung sich von alleine rückgängig macht, weil diese noch zu groß für uns ist und wir uns erst anpassen bzw. uns ihr öffnen müssen.**

 

Bis bald !

 

 

© Copyright Information Goes Here. 2013, Jasper / Italy. All Rights Reserved.